„Land der aufgehenden Sonne“ III, die Kaiser-Stadt Kyoto

Wie bereits im vorherigen Blog erwähnt, lief uns langsam die Zeit davon und wir wollten auch noch was Essen. Das mit dem Essen war schnell erledigt. In einem kleinen Restaurant auf unserem Weg zur nächsten Tempelanlage, gab es eine leckere Suppe, um was es sich dabei handeltet, war mir nicht so wirklich klar, aber sie was sehr lecker und man muss ja auch nicht alles wissen 🙂

Die Tempelanlage Kiyomizu-dera war unser nächstes Ziel.  Kiyomizu-dera bedeutet soviel wie mehrere buddhistische Tempel. Am beeindruckenst fand ich das Eingangstor, welches in einem gewaltigen Rot strahlte.

"Land der aufgehenden Sonne" III, die Kaiser-Stadt Kyoto

Kiyomizudera Tempel Anlage

 

"Land der aufgehenden Sonne" III, die Kaiser-Stadt Kyoto

Kiyomizudera Tempel

Das Hauptgebäude, auch Haupthalle des Kiyomizu-dera genannt, ist auf einer hölzernen Balkenkonstruktion an einem steilen Hang errichtet, was schon sehr beeindruckend ist, vor allem, wenn man die Möglichkeit hat mal runter sehen zu können, soll heißen, diese Tempelanlage war sehr überlaufen, aber irgendwie packt man es schon.

"Land der aufgehenden Sonne" III, die Kaiser-Stadt Kyoto

Kiyomizudera Tempel das heilige Wasser

Wenn man die Haupthalle wieder verlässt, sollte man auf jeden Fall am Wasserfall des Ottawa-no-taki vorbeischauen, mit einer Metallschale das Wasser auffangen und trinken, soll heilende Kräfte besitzen und ein langes, gesundes Leben mit viel Erfolg bringen. Also nicht vergessen, wenn man dort ist 🙂

"Land der aufgehenden Sonne" III, die Kaiser-Stadt Kyoto

Kiyomizudera Tempel Anlage, Bonsai Zuchtanlage

"Land der aufgehenden Sonne" III, die Kaiser-Stadt Kyoto

Kiyomizudera Tempel Anlage

Der Zeitpunkt unserer Rückfahrt rückte immer näher und wir mussten uns nun wirklich auf den Weg zum Bahnhof machen. Den Zug zu verpassen wäre „peinlich“ gewesen, zu mal für den nächsten Tag unser Rückflug nach Deutschland anstand.

Also los, auf dem direkten Weg zum Bahnhof. Und durch reinen Zufall, fanden wir auch den zweiten Honganji-Tempel, den Nishi-Honganji-Tempel. Aus Zeitnot konnten wir uns aber nicht lange aufhalten, daher nur mal kurz einen Blick rein und schon ging es weiter.

"Land der aufgehenden Sonne" III, die Kaiser-Stadt Kyoto

Nishi-Honganji Tempel

Noch ein letzter Tempel vor dem Bahnhof, dann waren wir da und konnten beruhigt auf unseren Zug warten.

"Land der aufgehenden Sonne" III, die Kaiser-Stadt Kyoto

Honnoji Tempel

18:34 Uhr ging es wieder zurück Richtung Tokyo. WOW, was für ein Tag. All die Eindrücke, der japanischen Kultur, die ganzen Tempelanlagen, das leckere Essen, wobei ich nie erfahren habe, was ich wirklich gegessen habe, die freundlichen Menschen und zum Abschluss noch eine Fahrt mit dem Shinkansen, ICH WAR BEEINDRUCKT,

"Land der aufgehenden Sonne" III, die Kaiser-Stadt Kyoto

18.43 Uhr Rückfahrt nach Tokyo

In Tokyo angekommen, sollte aber noch nicht Schluss mit Ausflügen sein. Unser Flug war, wie gesagt, am darauffolgenden Tag und ohne mindestens einmal die „Elektronik-Meile“ besucht zu haben, ging ja garnicht. Also zurück im Hotel, kurz frisch gemacht, und dann ab zur „Elektronik-Meile“.

"Land der aufgehenden Sonne" III, die Kaiser-Stadt Kyoto

eine der vielen Einkaufsmeile in Tokyo, hier der Elektronik Bereich

"Land der aufgehenden Sonne" III, die Kaiser-Stadt Kyoto

eine der vielen Einkaufsmeilen in Tokyo

Dies war meine erste Reise nach Japan und ich muss sagen, es war sehr beeindruckend. Wir hatten leider nur sehr wenig Zeit. Aber es hätte auch anders laufen könnten, Besprechungen bis zum Rückflug. Daher bin ich schon sehr dankbar, das wir diesen „Spare Day“ hatten und somit die Möglichkeit uns Kyoto, die Kaiser-Stadt anzuschauen. Wenn ich heute noch mal nach Japan fliegen würde und ich die entsprechende Zeit hätte, dann würde ich mindestens 3 – 4 Tage für diese Stadt einplanen. Unser „Schnelldurchgang“ war zwar interessant, aber es gibt noch so viel mehr zu sehen und sollte man die Möglichkeit haben, den Flugtermin wählen zu können, dann auf jeden Fall während der Kirschblüte.

Bis bald, zu meinem nächsten Japan-Blog, es sollte nämlich noch eine weitere Japan-Reise anstehen, was ich aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht wusste. 🙂

Fotos von royusch



Kategorien:Asien, Japan, Kyoto, Tokyo

Schlagwörter:, , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: