Vancouver – Squamish

Heute war also der große Tag, wir haben unseren TC übernommen. Vom Hotel abgeholt von Fraserway, wurden wir direkt zur Übergabestation gebracht. Bedingt durch die Lage unseres Hotels, hatte dies ca. 35 min gedauert, was aber kein Thema war, da wir dadurch noch ein bisschen von der Stadt sehen konnten. An der Station angekommen, wurden wir sehr freundlich von einer Mitarbeiterin begrüßt und bekamen direkt unseren Truckcamper zugewiesen. Erster Eindruck, was für ein „Apparat“. Nach den üblichen Formalitäten, übrigens alles in deutscher Sprache, gab es eine sehr ausführliche Einweisung, natürlich auch in deutsch. Kevin hat das wirklich gut gemacht. Nicht einfach nur „trocken bla,bla,bla“ sondern mit einer gewissen Herzlichkeit, dass man meinen konnte, ihm macht das richtig Spaß, dem Kunden die Einzelheiten näher zu bringen.

Vancouver - Squamish

unser Zuhause für die nächsten 2 Wochen

Das war es jetzt, unser zu Hause für die nächsten zwei Wochen 🙂

Nachdem die ganzen Sachen verstaut waren (übrigens, die leeren Koffer, Taschen können vor Ort gelassen werden), sollte es nun doch losgehen. Noch einmal rund ums Auto, nächstes Ziel ins Navi eingegeben und schon konnte es losgehen. Nächster Halt, Walmart, einkaufen muss einfach sein.

Vancouver - Squamish

unser TC beim Einkaufen

Die ersten Kilometer waren geschafft. Erster Eindruck, ganz was anderes als ein Wohnmobil. Lässt sich gut fahren, aber man muss sich erst Mal an das „Schwimmen und Schieben“ gewöhnen. Klar, wenn man 1,3 Tonnen auf der Hinterachse hat, dann macht sich das schon bemerkbar. Speziell dann, wenn man durch eine Bodenwelle fährt. Aber ich denke, dass dies nur reine Gewohnheit ist. Na ja, wir werden in den nächsten Tagen noch mehr Erfahrung bekommen. Noch ein paar Worte zur Inneneinrichtung. Ich weiß nicht, ob das nun in unserem Paket alles mit eingeschlossen war, aber es war ausrüstungstechnisch alles vorhanden, von der Bettwäsche, über das komplette Küchenzubehör (fast alles neu), bis zu den Campingstühlen, einfach alles. So hatte ich das bis dato bei Cruise America noch nicht erlebt, hier musste man alles dazu buchen. Aber wie gesagt, vielleicht war das auch alles schon in unserem Paket. Insgesamt waren unsere ersten Eindrücke nur positiv!!!

Vom Walmart aus führte uns unser Weg über den „Sea-to-Sky-Hwy“ Richtung Squamish, wo wir unsere erste Nacht auf dem Whistle Punk Hollow Adventure RV Park / EagleVista verbringen wollten. Während der Vorbereitung für unseren Trip hatte ich etwas über die „Sea to Sky Gondola“ gelesen, klang recht interessant. Dort angekommen, hatten wir uns aber dann doch entschieden, nicht mit der Gondel auf den Berg zu fahren. Erstens war das Wetter stark bewölkt und zweitens 42$ pro Person schienen und etwas zu viel zu sein.

Vancouver - Squamish

Sea to Sky Gondola

Stattdessen unternahmen wir eine kleine Wanderung (ca. 15min) zu den Shannon Falls und die waren beeindruckend (und kostenlos).

Vancouver - Squamish

Shannon Falls

Vancouver - Squamish

Shannon Falls

Vancouver - Squamish

unsere heutige Route

Morgen geht es dann weiter Richtung Clearwater.



Kategorien:British Columbia, Kanada, Nordamerika, Reisen

Schlagwörter:, , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: