New Mexico, Reise durch das „Land der Verzauberung“ (Land of Enchantment) I

Bereits lange vor Erkundung des heutigen New Mexico’s durch die Europäer, war diese Gegend von Indianerstämmen bewohnt. Sie siedelten an Flüssen und im Hinterland. In den Jahren zwischen etwa 1000 und 1300 nach Christus entstanden im Südwesten der heutigen USA bedeutende Kulturen, darunter die Kultur der Anasazi und Chaco. Diese Kulturen endeten – vermutlich unter anderem wegen veränderter klimatischer Bedingungen – im 13./14. Jahrhundert. Und genau durch dieses Land sollte unsere erste Wohnmobil-Reise gehen.

DSC_0189

Die Flagge von New Mexico besteht aus einem gelben Hintergrund, auf dem die rote Sonne der Zia Pueblo-Indianer zu sehen ist.

Als totaler Neuling auf dem Gebiet Wohnmobil reisten wird nach Albuquerque, NM und wollten uns durch dieses fantastische Land treiben lassen. Ok, eine grobe Routenplanung hatten wir schon im Gepäck, aber letztendlich sollte „der Weg das Ziel“ sein.

In Albuquerque angekommen, war natürlich die erste Frage, wann werden wir unser WoMo (Wohnmobil) bekommen, wie wird es ausschauen und werden wir damit zurecht kommen? Fragen über Fragen, die sich aber am nächsten Morgen schnell klären sollten. Nach einer kurzen Einleitung durch das Personal von Cruise America, konnten wir unser „Zuhause“ für die nächsten Wochen übernehmen.

Unser erstes Ziel sollte Ruidoso sein. Ruidoso, ein kleines Städtchen mit etwa 7.700 Einwohnern liegt in den Bergen der Sierra Blanca und ist ein beliebter Wintersportort. Diese Resort-Gemeinde liegt in der Nähe der sehr bekannten Skipisten von Ski Apache, welche im Besitz der Mescalero Apachen sind. Sollte mal jemand nach Ruidoso kommen oder in die Nähe, dann unbedingt ein Stop beim Cafe Rio einlegen. Cafe Rio ist für seine Pizzen bekannt und wird als eine der besten, wenn nicht sogar als beste Pizzeria von New Mexico bezeichnet.

Jetzt wird sich der ein oder andere Fragen, wie kommt man gerade auf Ruidoso? Das ist ganz einfach, wir haben Familie dort und somit sollte es auch unser „Heimatbasis“ werden, von der wir unsere Ausflüge starten wollten.

Also, los ging es Richtung Süden. Runter vom KOA-Campground, zwei mal rechts, einmal links und schon waren wir auf dem Highway. Ich war ganz glücklich darüber, da es schon einen Unterschied macht, ob man einen PKW oder ein 25ft (ca. 7,60m) WoMo fährt. Ich dachte mir, auf dem breiten Highway Richtung Süden, kann ich erst mal lernen mit einem Fahrzeug von dieser Größe umzugehen. Und so war es dann auch. Je weiter wir nach Süden kamen, desto vertrauter wurden wir mit unserem WoMo.

Bevor es in die Berge gehen sollte, legten wir noch einen Stop in der Nähe von Carrizozo ein. Hier gibt es das sogenannte „Valley of Fire“, auch bezeichnet als „Carrizozo Malpais“. Dieser große Lavastrom kam vom etwa 10 Meilen nordwestlich gelegenen Little Black Peak und reicht fast bis runter zu den Dünenfelder des White Sands National Monument.

 

Von Carrizozo aus ging es jetzt in die Berge der Sierra Blanca. Wir mussten noch hoch auf ca. 2200m, welches in etwa die Höhe von Ruidoso ist. Das ist schon interessant zu sehen, was hier auf solch einer Höhe noch alles wächst. Bei uns zu Hause, ist auf solch eine Höhe schon fast nicht mehr, hier geht die Bewaldung erst so richtig los.

In Ruidoso und Umgebung gibt es mehrere Campgrounds, die wir nicht in Anspruch nehmen mussten, da wir bei unserer Familie parkten. Strom gab aus der Steckdose und die Dusche im Haus 😉

Zum Eingewöhnen, speziell auf der Höhe und die trockene Luft, unternahmen wir nur kleinere Ausflüge in die nähere Umgebung, unter anderem auch zum Grindstone Lake. Der Grindstone Lake ist ein kleiner Gebirgssee in der Nähe von Ruidoso. Schön gelegen und lädt zum Wandern ein.

Wenn man schon mal in der Nähe von Roswell ist, was liegt näher als diesen Ort zu besuchen. In unmittelbarer Nähe von Roswell soll 1947 angeblich ein „UFO“ abgestürzt sein. Anlässig des sechzigsten Jahrestages, des sogenannten „Roswell-Zwischenfalls“, fand in der Stadt im Juli 2007 das Amazing Roswell UFO-Festival statt. Also nichts wie hin, Aliens anschauen 😉

Fortsetzung folgt…

Fotos von royusch

 



Kategorien:New Mexico, Nordamerika, Reisen, USA

Schlagwörter:, , ,

  1. Ich freue mich auf die nächsten Berichte und neue Bilder. Es scheint dort ja wahnsinnig schön zu sein und ich hääte ja auch große Lust mit dem Wohnmobil durch die Gegend zu reisen. Ein Traum. 🙂 Viel Spaß wünsche ich auf der Reise… 🙂

    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

Trackbacks

  1. Texas, USA, Erlebnisse im „Staat des einsamen Sterns“ ( Lone Star State) I – ROYUSCH'S REISEN, RADTOUREN & FOTOGRAFIE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: