Arizona, USA, eine Reise durch berühmte Wüsten- und Canyonlandschaften II

Nachdem wir die Nacht auf einem wunderschönen Campground (Cottonwood RV Park) in Bluff, Utah verbracht hatten, sollte unser heutiges Etappenziel Monument Valley sein. Doch zuvor wollten wir nach einen Abstecher zum Goosenecks State Park und dem Natural Bridges National Monument machen.

Der Goosenecks State Park liegt im Südosten von Utah und ist nicht weit entfernt vom „Mexican Hat“ und dem Monument Valley. Vom Aussichtspunkt kann man einen Blick zu dem, in der Tiefe fließenden, San Juan River werfen. Das interessante dabei ist, das der Fluß auf einer Länge von ca. 8 km sich so oft windet, dass er dabei gerade mal eine Strecke von 1,6 km zurück legt.

Bevor wir uns die steinernen Brücken des Natural Bridges National Monument anschauen konnten, mussten wir erst mal aus dem „Valley of Gods“ hoch zum Colorado Plateau. Nach oben war es noch relativ einfach, aber 300 m Höhenunterschied auf engsten Straßen und ohne Seitenschutz nach unten, sagen wir mal so, nach dem wir unten waren brauchte ich erst mal eine Pause. Aber es war schon beeindruckend.

Das Natural Bridges National Monument liegt am östlichen Rand des Colorado-Plateaus. Die drei natürlichen Steinbrücken (Sipapu, Kachina und Owachomo) wurden im Laufe von Millionen von Jahren von Springfluten herausgearbeitet. Anasazi-Indianer nutzen bis vor ca. 700 Jahren die oberen Felsgänge im Canyon zur Besiedlung. Reste davon kann man während eine Wanderung durch den Canyon sehen.

Es wurde langsam Zeit, dass wir unseren Campground (Goulding’s Campground) im Oljato-Monument Valley erreichten. Aber die Landschaft war so beeindruckend, dass wir mehr Pausen einlegten, als eigentlich vorgesehen waren. So z.B. beim „Mexican Hat“. Der Ort Mexican Hat hat seinen Namen von einer Felsformation, die wie ein mexikanischer Sombrero aussieht.

Das Monument Valley liegt innerhalb der Navajo-Nation-Reservation im Norden von Arizona und wird von den Navajo verwaltet. Es ist bekannt durch seine Tafelberge und diente bereits vielfach als Kulisse für Dreharbeiten.

An dieser Stelle würde ich nicht mehr schreiben wollen, sondern auf das Internet verweisen. Dort gibt es zahlreiche ausführliche Beschreibungen zu Geographie und Geologie, Geschichte und Tradition, Film und Fernsehen, und Tourismus. Ich bin der Meinung, dass, wenn sich jemand genauer dafür interessiert, dann sollte er diese umfangreiche Beschreibungen lesen und nicht nur die drei, vier Sätze die ich geschrieben hätte, dafür ist mir das Monument Valley zu interessant.  Monument Valley

Für mich war es ein Erlebnis, das ich sicherlich nicht so schnell vergessen werde.

Fortsetzung folgt ….

Fotos von royusch



Kategorien:Arizona, Nordamerika, Reisen, USA

Schlagwörter:, , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: