Kleine aber feine Wanderung rund um Betzenstein

Betzenstein, erstmal urkundlich erwähnt 1187 mit Friedrich von Betzenstein. Kaiser Karl IV erteile 1359 das Markt- und Stadtrecht. Ab 1505 bis zur Eingliederung in Bayern im Jahre 1806 gehörte Betzenstein zum Gebiet der Reichsstadt Nürnberg. Bis ins 20. Jahrhundert wurde in der Umgebung Hopfen angebaut. Die auf dem Hopfenweltmarkt führende Familie Barth hat ihre Wurzeln in Betzenstein. Das Stammhaus mit seinen typischen Hopfendarren im steilen Satteldach steht noch auf dem Marktplatz.

Wer Natur pur erleben möchte, ist hier genau richtig. Wie z.B. das Naturdenkmal mit Durchgangshöhle „Großer Wasserstein“ oder das Felsentor „Hexentor“. Mann sollte es aber nicht versäumen bei dem „Berghäusel“ vorbei zu schauen. Von hier hat man einen herrlichen Ausblick auf Betzenstein. Wer noch etwas mehr Zeit mitgebracht hat, kann noch die Schmidberganlage mit dem ca. 12 Meter hohen Aussichtsturm Schmidbergturm erglimmen. Auch von hier hat man eine schöne Aussicht auf Betzenstein, die Burg und die Umgebung.

Zum vergrößern Foto bitte anklicken !

Zum Schluß wieder der Link zu meiner Tour bei Komoot.

 



Kategorien:Fotografie, Franken, Fränkische Schweiz, Landschaftsfotografie, Spezial Effekte Fotografie, Wanderungen

Schlagwörter:, , , , ,

  1. wow das Naturdenkmal sieht schon klasse aus !!!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: