YUSCH – ART (2)

Ich hatte euch ja im Januar berichtet, dass meine Frau Grußkarten mit diversen Mustern bemalt. Heute möchte ich euch mal ein anderes Hobby von ihr vorstellen. Es geht um Speckstein.

Speckstein ist ein natürlich vorkommender, massig oder schiefrig auftretender chemischer Stoff, der je nach Zusammensetzung als Mineral oder als Gestein gilt. In vielen Lagerstätten treten begleitende Minerale hinzu und haben so eine farbgebende und strukturprägende Wirkung. In diesem Fall spricht man von einem Gestein.

Speckstein war aufgrund seiner geringen Härte und damit leichten Bearbeitbarkeit bereits im Alten Orient, Ägypten, China und Skandinavien ein beliebter Natur- und Werkstein, der überwiegend zu Siegeln, Skulpturen und verschiedenen Haushaltsgegenständen wie Behältern und Kochgeschirr verarbeitet wurde.

Die häufigsten Farben sind weiß, violett, rosa, grün, grau, schwarz, braun und blau, allerdings kommen diese in vielen Abstufungen vor und können nicht immer klar einer Farbe zugewiesen werden. Zudem gibt es mehrfarbig marmorierte Sorten, die manchmal härtere Einschlüsse haben und sich deshalb nicht immer zur maschinellen oder manuellen Bearbeitung eignen. Quelle: Wikipedia

Hier also eine Skulptur, die sie aus einem 25 x 20 cm großen Stein heraus gearbeitet hat. Wenn sie wieder mal vor einem Steinbrocken sitzt und ich sie frage, was sie denn machen möchte, sagt sie immer: „Das weiß ich noch nicht, das wird mir der Stein schon erzählen“ und dann geht es los. Hier und da wird eine kreative Pause eingelegt und zum Schluss kommen immer wieder schöne Sachen heraus, so wie diese Skulptur, die sie „Die Hörner“ genannt hat.

Wir freuen uns auf eure Kommentare 😀

Zum Vergrößern Foto bitte anklicken !

 

 



Kategorien:Kunstfotografie

Schlagwörter:,

  1. sieht echt interessant aus und wo kommen die her bzw. vor ! Wie kommt man zu sowas ???

    Gefällt 1 Person

    • Solche Steine kann man in ausgesuchten Bastel- oder Kreativläden kaufen oder man bestellt sie online. Wobei ich der Meinung bin, vor Ort kaufen ist immer besser, da kann man sich die Steine, zu mindestens von außen, anschauen. Meine Frau hat da schon ein Gespür dafür, was gut ist und was nicht 😉

      Gefällt 1 Person

  2. Grüße von meiner Frau, sehr schön!!!

    Gefällt 1 Person

  3. Schau mal, das hat ein ehemaliger Kollege von mir aus Seifenstein geschnitzt.
    Ich habe sozusagen die Geburt des Eisbärens miterlebt, bis zu seiner Vollendung. Und ich war äusserst gerührt, dass er ihn mir geschenkt hat!

    Gefällt 1 Person

  4. Wunderschön … ich sehe eher liebevoll zugewandte Schwanenköpfe 🙂

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu steinegarten Antwort abbrechen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: