Die Sonne trieb mich wieder mal raus in die Natur

Bei herrlichstem Sonnenschein war ich mal wieder unterwegs. Obwohl ich fast immer die gleiche Strecke gehe (sie kann zwischen 4-7 km lang sein, je nachdem was für eine Variante ich wähle), kann man z. Zt. immer wieder etwas Neues entdecken.

So auch bei dieser Runde. Kaum war ich unterwegs, sah ich in der Ferne eine Schafherde. Sie wäre genau auf meinem Weg gewesen, nur war die Frage, ob sie noch an der Stelle war, wenn ich dort vorbei komme?

So führte mich mein Weg erst Mal zu meiner Lieblingsbank, um wie üblich, die Sonne und die Aussicht zu genießen. Auf dem Weg dorthin sah ich einige Bauern, die mit ihren Traktoren die Äcker bearbeiteten.

Endlich an der Bank angekommen, musste ich leider feststellen, dass sie bereits besetzt war. Normalerweise wäre noch Platz gewesen, aber durch Corona wollte ich doch lieber Abstand halten und bin weiter gegangen. Auf meinem weiteren Weg entschied ich mich für eine Variante, die mich wieder zurück zur Bank führen würde und vielleicht hatte ich ja Glück und sie wäre zwischenzeitlich frei geworden.

Dort oben musste ich wieder hin, am Ende der hinteren Baumreihe steht meine Bank. Ab 1. Mai darf man bei uns nicht mehr über die Wiesen laufen, ich hätte also noch den direkten Weg noch nehmen können, habe mich aber kurzfristig für einen kleinen Weg durch den Wald entschieden. Er wird auch gerne von Mountainbiker genutzt (natürlich abwärts), aber die gegenseitige Rücksichtnahme, ist normalerweise immer da. Gut, es gibt auch mal ein paar, die meinen es wäre ihre persönliche Strecke, aber im Großen und Ganzen nimmt man Rücksicht auf den Anderen.

Kurz vor meiner Bank, ich sah schon das sie frei war, war Herr Amsel bei der Nahrungssuche, stellte sich aber für ein Foto in Pose 😉

Nach einer ausgiebigen Pause (zu Hause stellte ich fest, dass sie vielleicht doch etwas zu lange war, da ich mir einen leichten Sonnenbrand geholt hatte) machte ich mich wieder auf dem Heimweg.

Die Schafherde hatte sich mittlerweile in eine andere Richtung bewegt, so musste ich meine Route nochmals anpassen, da ich auf jeden Fall an der Schafherde vorbeikommen wollte. Und da war sie nun, die Schafherde, die ich zu Beginn meine Runde bereits gesehen hatte. Der Schäfer war eifrig mit seinem Handy beschäftigt und der Herdenhund mit dem Zusammenhalten der Herde. Ein schöner Anblick, den ich schon seit langem nicht mehr in dieser Form gesehen hatte.

Wieder zu Hause angekommen, gab es eine schöne Tasse Kaffee und eine Pause. Es war eine herrliche Runde mit viel Sonne 🌞🌞🌞

Ich wünsche euch noch ein paar sonnige Tage, bleibt gesund und freue mich wie immer auf euer Feedback.

Zum Vergrößern Foto bitte anklicken !



Kategorien:Flora und Fauna, Fotografie, Landschaftsfotografie, Outdoor-Aktivität, Panorama, Wanderungen

Schlagwörter:, , , , , , , ,

  1. Das ist ja eine traumhafte Frühlingsidylle … in einer Bilderbuchlandschaft. – und dann noch eine Schafherde.. das nennt man GLÜCK pur!

    Gefällt 1 Person

  2. Wen den Schäfer wohl angerufen hat ? Bestimmt einen Kollegen ! Nein schöner Weg und jetzt ist ja der Frühling innerhalb von ein paar Tagen richtig angekommen !! Manni

    Gefällt 1 Person

  3. Deine Bilder zeigen einen wunderschönen Rundweg. Natur in ihrer vollen Schönheit.
    Die Schafherde gefällt mir besonders gut.
    Viele Grüße und eine sonnige Restwoche.
    Traudl

    Gefällt 1 Person

  4. Ein feiner Rundgang, lieber Roland. Danke fürs virutelle Mitnehmen.
    Hab einen schönen Abend!

    Gefällt 1 Person

  5. Eine schöne Tour und vor allem, sehr schönes Wetter.

    Gefällt 1 Person

  6. Eine herrliche Strecke, Und die vielen weiß blühenden Puschelbäume auf grünem Hintergrund, das sieht toll aus. So nach Sonne und Frühling. Mit der Schafsherde hast du natürlich Glück gehabt 😉

    Liebe Grüße
    Kasia

    Gefällt 3 Personen

  7. Ich habe mir in diesem Jahr auch schon einen Sonnenbrand geholt. Solche Touren gefallen mir auch. Nicht zu lang und immer wieder neue Motive und sonstige Erlebnisse.
    Schönen Abend.
    LG Harald

    Gefällt 2 Personen

  8. Wie schön und die Schafherde macht das ganze fast traumhaft. Die Amseln sind gesellig und bleiben schon mal still sitzen 😀
    Bei uns sind die Bauern auch fleißig.
    LG Mathilda

    Gefällt 1 Person

  9. Ein wunderschöner Rundgang durch Frankens schönste Natur, zu dem du uns hier mitnimmst Roland! Auch deine Panoramabilder zeigen diese so kräftigen saftigen Wiesen, Felder und Obstbäume in ihrer ganzen Fülle. Klasse!
    Sind das schon Kirschbäume die da so herrlich blühen?
    Der Schäfer, den ich vor einigen Wochen mit seiner Herde im Regnitzgrund fotografierte hatte auch ständig das Smartphone vor der Nase und ist schon immer etwas besonderes diesen so schönen Herden wandernder Rasenmähern zu begegnen. 😀
    Liebe Grüße von Hanne, danke fürs teilen und hab noch einen richtig schönen erholsamen Abend!

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: