Landschaft

Der „See ohne Namen“

Im August 2017 bin ich während einer Radtour an einem Gewässer vorbeigekommen, das mich stark an meine Zeit in den USA erinnerte. Genauer gesagt, an meine Zeit in New Orleans / Louisiana mit seinen Sümpfen. Genau wie dort, sah auch dieses Fleckchen… Weiterlesen ›

Das Knoblauchsland

In der Mitte des Städte-Dreiecks Nürnberg-Fürth-Erlangen liegt ein Gemüseanbaugebiet mit der Bezeichnung Knoblauchsland. Es ist eines der größten zusammenhängenden Anbaugebiete seiner Art. Begrenzt wird es im Norden durch Erlangen und den  Sebalder Reichswald im Nordosten und Osten. Im Westen durch die… Weiterlesen ›

„High Noon“ am Sklavensee

Der Grubweiher, so ist der richtige Name des Sklavensees bei Kalchreuth, ist ein künstlich angelegter See. Er entstand in den 60er und 70er Jahren, durch Ablagerungen von Bauschutt zum Kehlgraben. Durch diese Ablagerungen, konnte das Wasser vom „Weberbuckel“ nicht mehr… Weiterlesen ›