Den bekannten Weg verlassen …..

Was macht man an einem verregneten, kalten Novembertag? Seinen Schreibtisch zu Hause aufrÀumen, die liegengebliebene Post einsortieren oder mal wieder seine Bilder aufrÀumen. Heutzutage kann man mit den Digital-Kameras sehr schnell, sehr viele Bilder machen und immer gleich die nicht benutzte löschen, macht man ja auch nicht. Also muss von Zeit zu Zeit mal die Festplatte aufgerÀumt werden, und genau das stand bei mir heute auf dem Programm.

Bei Durchsicht der zu löschenden Bilder, ist mir eines aufgefallen, das ich eigentlich schon lange vergessen hatte. Aber ja, dieses Bild hatte ich mir schon damals mehrfach angeschaut und mich immer wieder gefragt, was der Ersteller damit ausdrĂŒcken wollte. Bis ich mir das Bild dann eines Tages mal etwas genauer anschaute und feststellte, dass die linke HĂ€lfte des Bildes mit einem leichten Grauschleier ĂŒberzogen ist und die rechte Seite klar und hell. Auch der Satz „Den bekannten Weg verlassen, durch die dunkle Höhle laufen und dahinter eine wunderbare helle, sonnige Welt entdecken“, gab mir anfangs RĂ€tsel auf.

Ich fragte mich, ging es mir nicht genauso? Wie hatte sich mein Leben in den letzten 15 Jahren geĂ€ndert? Privat wurde es immer „heller und klarer“, aber beruflich zog sich der „Grauschleier“ immer weiter in mein Leben. Immer mehr Stress, immer mehr Unzufriedenheit, es machte einfach keinen Spaß mehr zur Arbeit zu gehen. Bis der „Tunnel“ kam, die Möglichkeit der Altersteilzeit. Sollte ich in den „Tunnel“ gehen, in der Hoffnung, dass am Ende alles klarer und heller wird? Es war eine schwere Entscheidung, da ich nicht vorher sehen konnte, was in dem „Tunnel“ passieren wĂŒrde.

Ich habe den Schritt gewagt, bin durch den „Tunnel“ gegangen und heute glĂŒcklich darĂŒber, dass ich es gemacht habe.

Dieses Bild ist meiner Meinung nach symbolisch fĂŒr viele Situationen in unserem Leben, bei dem einen mehr, bei dem anderen weniger. Aber was passiert, wenn man nicht in den „Tunnel“ reingehen kann oder will? Wird der Grauschleier immer dunkler, wird man jemals die „helle, sonnige Welt“ wieder entdecken?

Ich habe den Ersteller des Bildes spĂ€ter noch mal getroffen und ihn gefragt, wie es im geht und ob er durch den „Tunnel“ gegangen ist. Er sagte mir, ja, er ist durchgegangen, es hat etwas gedauert und es war auch nicht einfach, aber heute ist er glĂŒcklich darĂŒber, dass er es gemacht hat.

Bekannte Wege verlassen...



Kategorien:... mehr, Allgemein, Journal

Schlagwörter:,

  1. ich denke so geht es vielen von uns und du hast anscheinend fĂŒr dich den richtigen Weg eingeschlagen. Vermutlich wĂŒrden viele es genauso machen aber die Frage stellt sich natĂŒrlich, habe ich ĂŒberhaupt eine Chance und die Möglichkeit diesen Weg zu gehen ?
    Altersteilzeit sicherlich eine Möglichkeit aber was mache ich wenn mein Betrieb sowas gar nicht anbietet ?
    Viele können es sich auch finanziell nicht leisten sich frĂŒher aus dem Arbeitsleben zu verabschieden und so bleibt nur der Weg bis an bittere Ende zu gehen.
    ich habe wenn alles gut lÀuft noch knapp 20 Monate und hoffe dass das Licht am Ende des Tunnels noch scheint !
    Dir auf jeden Fall gute und du hast ja richtig entschieden

    GefÀllt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefÀllt das: