Eiswürfel mal anders

Bei meinem neuerlichen Experiment ging/geht es um Eiswürfel. Das Besondere daran, sollte die Durchsichtigkeit sein. Wir kennen das ja alle, Wasser in den entsprechenden Behälter geben und dann ab ins Eisfach des Kühlschrank. Nach einer gewissen Zeit kann man sie rausholen und in diverse Getränke geben. Nur sind sie auf Grund des Gefrierungsprozesses, milchig, bzw. undurchsichtig und genau das wollte ich vermeiden.

Nachdem ich mich im Internet ein wenig umgesehen hatte und einige, teilweise gegenteilige Meinungen, gefunden hatte, wollte ich es versuchen.

Der erste Versuch ging völlig daneben, denn genau das, was ich vermeiden wollte, trat auf; milchige oder undurchsichtige Eiswürfel. Aber ich habe einige Punkte mitnehmen können, die für meinen zweiten Versuch wichtig waren.

Es brauchte dann noch einen weitere Versuche, bis ich es schaffte, die ersten, fast völlig durchsichtigen Eiswürfel herzustellen.

Noch bin ich nicht ganz zufrieden, aber schon mal auf dem richtigen Weg. Hier jetzt ein paar Bilder meiner ersten „durchsichtigen“ Eiswürfel.

Wie ich es gemacht habe und was ich dafür benötigte, werde ich in einem anderen Beitrag zeigen und erklären. Aber erst müssen die Eiswürfel passen 😉

Wie immer, bleibt oder werdet wieder gesund und zum Vergrößern der Bilder, einfach anklicken.

Wasserglas gefüllt mit fast durchsichtigen Eiswürfeln und einer Safteiskugel.
Das Wasserglas mit Wasser aufgefüllt. Von den Eiswürfeln ist fast gar nichts zu sehen, da durchsichtig. Die Safteiskugel löst sich so langsam auf.
Nahaufnahme eines fast 100%tig durchsichtigen Eiswürfels. Unten links das kleine Teil, musste ich als Bremse benutzen, sonst wäre der Eiswürfel weggerutscht.
Noch mal ein SW-Bild mit den Eiswürfeln. Jetzt musste es schnell gehen, da sie schon anfingen zu schmelzen.


Kategorien:Dies und Das, Experimente, Fotografie

Schlagwörter:, , ,

  1. Das letzte Bild ist ganz grossartig, lieber Roland!

    Gefällt 1 Person

  2. Vielleicht schaffe ich irgendwann auch solche Experimente ! Mal wieder super gemacht

    Gefällt 1 Person

  3. Hast du sonst auch schon im Labor gearbeitet?? Spannende Serie und das letzte SW-Foto ist schon ein kleines Kunstwerk 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Vielen lieben Dank Steinegarten und nein habe ich nicht. Ich bin/war Elektro-Ingenieur und war viel unterwegs. Aber seit ich zu Hause bin, versuche ich meine Ideen auszuleben. Daher dauern meine Ideen auch immer etwas länger bis ich sie umgesetzt habe 😉
      Liebe Grüße, Roland

      Gefällt 1 Person

  4. Ja, ja, das Kind im Manne, aber doch beeindruckend..
    Liebe Grüße Hedwig

    Gefällt 1 Person

  5. Das hört sich interessant an und schaut super gut aus!
    Bin gespannt, wenn du die Prozedur beschreiben wirst!
    VG
    Christa

    Gefällt 1 Person

  6. Hatte jetzt eigentlich damit gerechnet, dass es hier mit den angekündigten Eiswürfeln wieder Platsch macht und wir wie mit den Früchten entsprechende Ergebnisse davon sehen. Aber deine Experimentierfreude ist wirklich toll Roland, oder wie ja Mathilda hier schon schreibt das „Spielkind“ in dir 😂 und diese dann klaren Eiswürfel im Wasserglas zu fotografieren ist eine sehr schöne Idee mit entsprechend wirklich tollem Ergebnis!😊
    Liebe Grüße, Hanne

    Gefällt 2 Personen

Trackbacks

  1. Eiswürfel mal anders, Teil II – ROYUSCH-UNTERWEGS

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: