Mahd-Alm, Wanderung im Hirzerwandergebiet VI

Unsere heutige und vorerst letze Wanderung im Hirzerwandergebiet sollte uns über den Almenweg von der Mahd-Alm, vorbei an der Hirzerhütte und der Stafellalm zum Assenhüztte und zurück führen.

Mahd-Alm, Wanderung im Hirzerwandergebiet VI

Mahd-Alm –> Assenhütte –> Mahd-Alm

Aber wie immer, vor der Arbeit / Wanderung kommt erst mal das Frühstück. Nach wie vor ist die Reichhaltigkeit der selbstgemachten Produkte bemerkenswert. Aber auch das beste Frühstück geht einmal zu Ende und dann heißt es Wanderschuhe an, Rucksack auf und los geht es, es warten 18.2 km und 823 Höhenmeter auf uns. Das erste Teilstück bis zur Hirzerhütte war durch diverse Wanderungen und Spaziergänge ja bereits bekannt, aber die Natur bringt immer wieder neue Überraschungen mit sich, sei es das Panorama oder die Pflanzenwelt. Somit wird auch dieser Teilabschnitt nie langweilig. Von der Hirzerhütte ging es weiter an der Stafellalm vorbei bis zum Assenhütte.

Mahd-Alm, Wanderung im Hirzerwandergebiet VI

Stafell-Alm

Mahd-Alm, Wanderung im Hirzerwandergebiet VI

Assenhütte

Etwas leicht ausgehungert haben wir dort eine Kleinigkeit zu uns genommen und das Panorama genossen, was nicht wirklich berauschend war an diesem Tag. Aber im Gebirge steckt man wettertechnisch nie drin. An einem Tag Sonne ohne Ende, am nächsten Regen, Wolken, bäh…

Mahd-Alm, Wanderung im Hirzerwandergebiet VI

auf dem Rückweg

Der Rückweg führte dann uns über Klammeben, die Bergstation der Hirzer-Seilbahn, der Hirzerhütte zurück zur Mahd-Alm.

 

Noch ein letzter Blick in die Umgebung der Mahd-Alm, denn morgen sollte es wieder zurück ins Tal gehen. Nun aber wirklich 🙂

Mahd-Alm, Wanderung im Hirzerwandergebiet VI

noch ein letzter Blick…

Das war bis dato dann unsere letzte Wanderung im Hirzerwandergebiet. Ich hoffe und gehe auch fest davon aus, dass dies nicht unsere letzte Wanderung gewesen war. Mindestens einmal möchte ich noch hierher zurückkommen, ich brauche keine Bergbesteigung, kein bergauf, bergab sondern ich möchte nur die Natur genießen und zwar in dem Zeitraum, wenn die Alpenrosen blühen. Diese Fülle von Alpenrosen, die wir leider immer nur im abgeblühten Zustand sehen konnten, möchte ich einmal in voller Blüte sehen, denn dies muss einfach nur berauschend ausschauen.

Na ja, wir werden es schon noch mal schaffen!!!

In diesem Sinne ade Mahd-Alm, ade Hirzerwandergebiet, ade schönes Trentino, wir kommen wieder.

Fotos von royusch



Kategorien:Hirzerwandergebiet, Trentino, Südtirol, Wanderungen

Schlagwörter:, ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: