Die Pfarrkirche St. Nikolaus in Ebermannstadt

Ich hatte euch ja bereits in meinem Beitrag „Vertikales Panorama“ die Pfarrkirche St. Nikolaus in Ebermannstadt gezeigt, welche neben der Marienkapelle, die zweite Kirche war, die im Jahre 1332 urkundlich erwähnte wurde. Ursprünglich unterstand sie dem Pfarrherrn von Pretzfeld, bis sie 1469 zur einer selbstständigen Pfarrei erhoben wurde und dadurch sieben umliegende Ortschaften erhielt.

Bedingt durch größere Schäden, wurde die Kirche 1838 wegen Einsturzgefahr geschlossen. Da die Restaurierungsarbeiten zu aufwendig gewesen wären, entschied man sich für einen Kirchenneubau. Am 18. Oktober 1859 wurde die neue Kirche durch den Bamberger Erzbischof Michael von Deinlein feierlich konsekriert.

Das Kreuz im Chor ist ein Werk von Friedrich Theiler (1748 – 1826). Maria und Josef werden dem Bildhauer Doser zugeschrieben. Sehenswert ist der „Gnadenstuhl“ aus dem Mittelalter und die gotische Madonna mit dem Jesuskind. Jesus hält als Zeichen der Liebe eine Birne in der Hand.

Nähere Einzelheiten und zu der Geschichte der Kirche, könnt ihr den nachfolgenden Links entnehmen.

Pfarrkirche St. Nikolaus

Geschichte der Pfarrkirche St. Nikolaus

Zum Vergrößern Foto bitte anklicken !



Kategorien:Bauwerke

Schlagwörter:, ,

  1. Tolle Fotos und schön hell und scharf. Nach den Belichtungszeiten hast du im Inneren ein Stativ verwendet. Dumme Frage: da muss man sicher vorher fragen in einer Kirche oder nicht ?

    Gefällt 1 Person

Trackbacks

  1. S/W am Mittwoch #14 – ROYUSCH-UNTERWEGS

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: