Fotoprojekt 2020; Panorama-Bilder (September)

Ich hatte euch ja aufgerufen bei meinem Fotoprojekt 2020 mitzumachen. Hier kommt mein Beitrag für den Monat September.

Das heutige Panoramabild zeigt einen Blick über Gößweinstein mit Basilika und Burg. Da ich schon ein paar Mal dort gewesen bin, habe ich euch meine Beiträge noch mal verlinkt.

Zu Gößweinstein selbst. Es ist ein Markt im oberfränkischen Landkreis Forchheim mit etwa 4000 Einwohnern und liegt in der Fränkischen Schweiz oberhalb des Zusammenflusses von Wiesent, Ailsbach und Püttlach bei Behringersmühle. Markant sind die Burg und die nach den Plänen von Balthasar Neumann erbaute Wallfahrtsbasilika. Quelle: Wikipedia.

Zum Vergrößern Foto bitte anklicken !

Wie habe ich es gemacht? Die Idee zu dieser Art Panoramabild kam mir, als ich wieder mal den Ausblick über Gößweinstein genießen durfte. Da die Burg unter normalen Umständen bei diesem Panoramabild relativ klein gewesen wäre, dachte ich mir, versuche es doch mal mit unterschiedlichen Brennweiten. Mal schauen, was dabei herauskommt, und siehe da es funktioniert. Hättet ihr beim Betrachten die unterschiedlichen Brennweiten erkannt?

So jetzt zu dem Bild. Es besteht aus zwei Einzelbildern mit einer Brennweite von 36 bzw. 55 mm, Blende 8,  ISO 100 und einer Belichtungszeit von 1/100 bzw. 1/60 sec. Jedes einzelne Bild habe ich in Lightroom vorbearbeitet und dann zu einem Panorama-Bild zusammengesetzt. Da es sich um zwei unterschiedliche Brennweiteneinstellungen handelt, musste bei der Panorama-Erstellung ein Bild „nachgeben“, soll heißen, es wurde etwas beschnitten. Erst dadurch war es möglich das Bild zusammenzusetzen. Zum besseren Verständnis habe ich heute das „Ursprungspanoramabild“ noch mitgebracht, um euch zu zeigen, was alles möglich ist. Gut, es ist sicherlich nicht jedermanns Sache, aber der Versuch war es wert und vielleicht braucht man diese Variante irgendwann, irgendwo ja doch einmal 😉

An alle die noch nicht soweit sind, habt keine Angst hier mitzumachen. Euer Smartphone oder eure Kamera haben sicherlich eine Panorama-Funktion. Probiert sie aus, ihr werdet sehen, es macht Spaß und alle die hier mitmachen werden euch sicherlich bei Fragen unterstützen.

Hiermit lade ich euch wieder ein mitzumachen und für den Monat September einen Beitrag auf eurem Blog zu erstellen und mir in die Kommentare meines Beitrages euren Beitrag zu verlinken. Ihr werdet sicherlich ein Motiv finden, dass sich als Panoramabild anbietet. Würde mich freuen, wenn ihr dabei wärt, nur so können wir von einander lernen.



Kategorien:Fotografie, Landschaft, Panorama

Schlagwörter:, ,

  1. Hallo Roland,
    vor ein paar Tagen ist mir ein Sonnenuntergang „vor die Linse gelaufen“, der auch ein prima Panorama abgab. Es ist ein Ausblick von unserem Grundstueck aus. Hier der Link:
    https://pitsbilderbuch.wordpress.com/2020/09/06/sunset-over-lower-crabapple-road-and-the-hills/
    Liebe Gruesse,
    Pit

    Gefällt 1 Person

  2. Ich habe jetzt auch einen Beitrag zu Deinem Fotoprojekt veröffentlicht.
    https://blende.photo.blog/2020/09/04/panoramabilder-7/
    Viele Grüße und ein schönes Wochenende

    Gefällt 1 Person

  3. Lieber Roland,
    danke fuer Deine Anregungen zu Panoramabildern: es macht Spass! 🙂
    Inzwischen habe ich auch meinen Beitrag dazu geliefert. Inspiriert von Deinem Post hier habe ich auch einmal das Original-Panorama [Einzelbilder von der D500 mit „Photo Stitcher“ zusammengefuegt] zusammen mit dem beschnittenen veroeffentlicht, und dann dazu auch noch ein Panoramabild von derselbern Stelle aus mit meiner S9+ aufgenommen.
    Hier geht’s zu meinem Beitrag:
    https://pitsbilderbuch.wordpress.com/2020/09/04/photoprojekt-panoramabilder-september/
    Am Mittwoch hat es mit dem Ausflug zum Guadalupe River State Park doch noch geklappt, auch wenn wir kurz nach 13 Uhr vor dem einsetzenden Regen fluechten mussten. Die Fotoausbeute ist leider nicht besonders geworden. Einerseits waren die Lichtverhaeltnisse nicht so ideal, und andererseits – was mich viel mehr aergert – das „Haar in der Suppe“, das Haar oder was auch immer es ueber dem Sensor ist, ist wieder aufgetaucht. Seltsam aber“ nicht auf jeder Aufnahme und haeufig an verschiedenen Stellen. Muss ich also nochmal in das Innenleben der Kamera schauen. Hoffentlich hriege ich dieses Objekt zu fassen!
    Liebe Gruesse, und hab‘ ein feines Wochenende,
    Pit

    Gefällt 1 Person

  4. Ein schönes Panorama. Und wieder ein Beispiel dafür, dass man ruhig mutig sein sollte, etwas Neues auszuprobieren. Ich wäre nie auf die Idee gekommen mit unterschiedlichen Brennweiten zu arbeiten.

    Gefällt 2 Personen

  5. Hallo,

    dein Foto finde ich ganz toll und staune immer wieder , was mit der Bildbearbeitung alles möglich ist. Jetzt wundert es mich nicht mehr, dass manche Panoramen auf den Hochglanzprojekten der Tourismuswerbung besser aussehen !

    Meinen Beitrag habe ich unter
    https://wordpress.com/block-editor/post/wanderlustig2019.wordpress.com/7281
    veröffentlicht.

    Vielen Dank für deine Challenge und LG
    Inga

    Gefällt 1 Person

  6. super Bild und mein Beitrag ist gerade online ! LG Manni

    Gefällt 1 Person

  7. Im Augenblick nutze ich die Panoramafunktion meines Samsung Handys.
    Nachteil: auf dem bloeden Bildschirm des Handys sehe ich (fast ueberhaupt) nicht, was ich aufnehme.
    Der Vorteil: auf dem Handy habe ich hinterher ein Bild, in dem ich mich herumbewegen kann, fast in 3D.
    Frueher hat mir Google Fotos uebrigens automatisch ueberlappende Einzelbilder zu Panoramen zusammengesetzt. Hat es in der letzten Zeit nicht mehr getan. Vielleicht habe ich nicht das passende „Ausgangsmaterial“ geliefert.
    Wenn ich mit der Kamera aufgenommene Einzelbider auf dem Computer zusammensetze, sehen meine Ergebnisse aehnlich aus wie bei Dir auf dem Originalfoto, und ich muss dann eben auch das Bild beschneiden. Macht aber trotzdem Spass.
    Fuer unseren Ausflug morgen habe ich eigentlich vor, auch einmal die Panoramafunktion meiner „kleinen“ Nikon [A1000] wieder auszuprobieren.
    Mal sehen, ob der Ausflug stattfinden kann, weil Gewitter angekuendigt sind. Und jetzt, so bloed es klingt, halte uns mal die Daumen, dass der Ausflug wirklich ins Wasser faellt, im wahrsten Sinne des Wortes. Wir brauchen Regen so absolut dringend, dass ich mich sogar freuen wuerde, wenn wir wegen Regen den Guadalupe River State Park nicht besuchen koennten.

    Gefällt 1 Person

    • Danke für deinen Kommentar. Normalerweise würde ich keine Bilder mit unterschiedlichen Brennweiten machen, aber in diesem Fall wollte ich einfach mal sehen, was passiert.
      Für euren Ausflug/Regen drücke ich dir mal ganz fest die Daumen. Bei uns sind die Regenschauer in den letzten Tagen sehr ausgiebig. Es könnte mal wieder aufhören und etwas die Sonne scheinen. Wie das Wetter auch immer ist, ist es verkehrt 😀
      Liebe Grüße
      Roland

      Gefällt 1 Person

Trackbacks

  1. Photoprojekt Panoramabilder – September | Pit's Bilderbuch
  2. Panoramabilder – Mein neuer Fotoblog

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: