Seifenblasen im Schnee

Eigentlich wollte ich ja das Seifenblasenrezept von Christa von Christas baeriger Blog ausprobieren, aber leider ist es am Maissirup gescheitert. Ich glaube, ich habe mindestens 20-30 Geschäfte angerufen oder bin vorbei gefahren, habe sogar in unserer Orts-Facebook-Gruppe nachgefragt, aber nirgends war es zu bekommen. Gut, ich hätte es bei Amazon bestellen können, aber ersten wäre die Dose mit 500 g viel zu groß und zweitens, bis die da wäre, wären die Temperaturen wieder im Plus Bereich gewesen. So hatte ich mich für eine Alternative entschieden, die aber leider nicht funktioniert.

Ein letztes Mal wollte ich es noch probieren, dann wäre endgültig für die nächste Zeit (😉) Pause. Also habe ich meine Mixtur mit dem Rest von meiner original Seifenblasenflüssigkeit zusammen geschüttet und gehofft, das es funktionieren würde.

Funktioniert hat es, es gab Seifenblasen ohne Ende, ja sogar an Stellen, die ich nie erwartet hätte, aber gefroren sind sie nicht. Alles was ich versucht, brachte keinen Erfolg. So beließ ich es bei den Seifenblasen und erfreute mich an deren Schönheit.

Hier ein paar Bilder von meinen Seifenblasen und wie immer freue ich mich natürlich über eure Kommentar.

Zum Vergrößern Foto bitte anklicken !



Kategorien:Fotografie

  1. Na dann haben wir ja 1 Jahr Zeit, Maissirup zu finden 🤗

    Gefällt 1 Person

  2. Auch die ungefrorenen Seifenblasen machen sich ganz praechtig, lieber Roland.

    Gefällt 1 Person

  3. Ein Trost … meine Versuche sind auch im wahrsten Sinne vorm Frost zerplatzt .. Aber auch wenn wir mit Christa nicht konkurrieren können … schööööön sind sie so auch 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. Aber sie sind ja traumhaft!! Diese Farben und die Spiegelungen!!
    Es könnte sein, dass du mit der Luftfeuchtigkeit recht hast! Aber ich weiss auch wie das ist – da hat man diese Seifenblasen und sie wollen einfach nicht gefrieren….
    Viele Grüsse
    Christa

    Gefällt 1 Person

  5. Die Farben deiner Seifenblasen sind wunderschön, auch die Fotos. Ich hatte es damit auch versucht und 2 Teelöffel Zucker zum kleinen Seifenblasenbehälter hinzugefügt.

    Gefällt 1 Person

  6. Sehr schöne Blasen. Ich habe gelesen das man -10°C oder tiefer braucht für die beste Resultaten.

    Gefällt 1 Person

    • Vielen Dank 😊
      Es muss aber scheinbar noch ein anderer Faktor dazu kommen, da ich es auch bei -10°C versucht habe und die Blasen wurden nur milchig ohne Struktur. Ich denke mal, dass auch die Feuchtigkeit ein Rolle spielt 🤔
      LG Roland

      Gefällt mir

  7. Hab übrigens nachgelesen, dass man anstelle von Maissirup auch Glycerin zur Stabilisierung verwenden kann. 😉

    Gefällt 1 Person

  8. Hallo Roland
    ich hatte dieses Jahr auch Versuche, bei denen die Seifenblasen gehalten haben (bis zu 10 Min.) aber einfach nicht überfroren sind. Obwohl die Temperaturen auch deutlich im Minusbereich waren (Luftfeuchtigkeit?). Bei einem weiteren versuch hat mir ein leichter Wind einen Strich durch die Rechnung gemacht. Letzendlich hat es am Sonntag funktioniert – die Temperaturen lagen da bei 14 Grad. Die Lauge war hier die selbe wie be den 4 vorangegangenen Versuchen. Vermutlich ist wirklich die Temperatur das wichtigest Kriterium für das schnelle Überfrieren.
    Bei Deinem Valentinsbild hat es aber super geklappt – gefällt mir sehr gut! 🙂
    Liebe Grüße
    Stephan

    Gefällt 1 Person

  9. Lieber Roland,
    die gefrosteten Kunstwerke bei Christa in Kanada sind wirklich faszinierend und etwas ganz besonderes.
    Aber so schöne bunte Seifenblasen im Foto festzuhalten ist doch auch ganz toll, vor allem in unseren Breiten eher möglich und tut richtig gut zu sehen, bis endlich wieder bunte Blumen unsere Natur verschönern.
    Kaufte mir inzwischen auch endlich eine neue, aber Handtaschen gerechte Kamera, die mir hoffentlich auch mehr Freude macht als mein olles, nun endgültig ausrangiertes Schätzchen.
    Liebe Grüße von Hanne und hab noch einen richtig schönen Tag 😊

    Gefällt 1 Person

  10. Schön sieht es aber aus – auch wenn sie nicht gefroren sind.

    Gefällt 1 Person

  11. ja warst du wieder im Testfieber ! finde ich gut so zu experimentieren, nur so kann man was dazu lernen ! Die Fotos sind doch aber sehr gut geworden für mich als Laie !!! LG Manni

    Gefällt 1 Person

  12. Roland sehr schöne Fotos. Vielleicht war es ja nicht kalt genug, dass die Blasen gefrieren konnten. LG Wolfgang

    Gefällt 1 Person

  13. Schön sind sie geworden, Deine Seifenblasen, lieber Roland, da müssen wir halt weiter üben. Ich hatte Wasser, viel Zucker und Spülmittel gemischt. Da sind zwar einige wenige gefroren, aber leider ohne die erwarteten schönen Strukturen. Aber meine Nachbarin hatte ihre Freude an meinem Spiel…Hier hat es gestern Abend nochmal kräftig geschneit, aber die Temperaturen steigen…

    Gefällt 1 Person

    • Vielen Dank liebe Hedwig 😊
      So sehe ich das auch, nur müssen wir erst mal wieder auf kältere Temperaturen warten und danach sieht es im Augenblick nicht aus. Bei uns regnet es schon den ganzen Tag, bei Temperaturen um die +3°C
      Liebe Grüße und bleib gesund
      Roland

      Gefällt mir

  14. Ungefroren……mein Handy mag das Wort nicht😂

    Gefällt 1 Person

  15. Ich weiß nicht ob es stimmt, meine Tochter meinte das gäbe es bei Aldi oder Bioläden🤔nun ist es aber eh zu warm und Deine Fotos sind auch ungefähren toll😄

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu picpholio Antwort abbrechen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: