Endlich …

Endlich ist es so gut wie geschafft. Nach zwei Herz-OP’s inklusive Herzschrittmacher, zweimonatiger Wartezeit auf eine REHA und einer vorzeitigen Entlassung aus der REHA wegen Coronainfizierung geht es so langsam wieder aufwärts.

Jetzt heißt es wieder Kondition aufbauen, was ich durch tägliche, kleinere Spaziergänge versuche zu erreichen. Es wird zwar noch etwas an Zeit in Anspruch nehmen, bis ich wieder der „Alte“ bin und meinen Hobbies komplett nachgehen kann. Aber ich bin erst Mal froh, dass ich es bis hierher geschafft habe. Alles weitere wird die Zukunft zeigen.

Es war schon ein großer Schock, als ich im Dezember mit Verdacht auf Herzinfarkt, in Verbindung mit Herzrhythmusstörungen per Notarzt ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Dank der schnellen Hilfe meiner Frau und des herbeigerufenen Notarzt, war ich schnell auf der Intensivstation und dann im OP. Alles hat prima geklappt, wofür ich auch sehr dankbar bin, aber ein bißchen mehr Informationen von Seiten der Ärzte bzgl. meiner Krankheit, hätte ich mir schon gewünscht. Die durch das Krankenhauspersonal versprochene REHA „fiel dann ins Wasser“, auf Grund von „fehlender Indikation“ (was immer dies bedeuten mag!!!), wie mir meine Krankenkasse mitteilte. Das war der nächste Schock!!! Wie sollte es weitergehen, ohne zu wissen, wie ich mich in der Nach-OP-Zeit verhalten soll? Dank der netten Dame von meiner Krankenkasse, die mir zu einem REHA-Antrag über meinen Hausarzt riet, wurde dieser dann auch direkt genehmigt und nach insgesamt zwei Monaten Wartezeit, konnte ich dann endlich Anfang März meinen REHA-Aufenthalt antreten. Yeah, ich hatte es geschafft, REHA mit Therapien und Vorträgen über das Verhalten nach einer Herz-OP. Zu der REHA-Klinik selbst möchte ich nicht viel schreiben, nur so viel: medizinische Betreuung TOP!!!, der Rest FLOP.

Leider hat es die „Corona-Blase“, die die Klink erschaffen wollte, nicht wirklich geschafft, den Virus draußen zu behalten und so musste ich nach zwei Wochen mit einer Corona-Infektion wieder abreisen. Ich möchte der Klink nicht die alleinige Schuld zuweisen, aber es hätte m.E. nicht möglich sein dürfen, dass Patienten, die mit dem privaten PKW angereist waren, mal schnell zum Einkaufen oder zum Kaffeetrinken fahren. Ja, es gab sogar welche, die sind mal kurz nach Tschechien rüber gefahren, obwohl es verboten war. Ich habe mich immer wieder gefragt, warum machen die Leute dies? Jeder wusste, sollte sich bei den zweimal die Woche stattfindenden Corona-Tests herausstellen, dass man infiziert ist, die sofortige Abreise anstand. Aber scheinbar war dies einem gewissen Personenkreis egal und die anderen mussten darunter leiden. Wie gesagt, nach zwei Wochen hat es mich dann auch erwischt und ich musste abreisen. Aber ich bin recht zufrieden, dass ich wenigstens zwei Wochen an den Maßnahmen teilnehmen durfte und sie haben mir sehr geholfen zu einem normalen Leben wieder zurückzukehren.

Nachdem ich jetzt auch Corona überstanden habe, werde ich in den nächsten Wochen versuchen, meine Kondition wieder aufzubauen, um wieder in der Natur unterwegs zu sein und für euch tolle Bilder zu machen.

Bis bald und euch allen noch einen schönen Mittwoch.

schöner Sonnenuntergang über Windischbergerdorft / Cham
Klinikansicht während des Sonnenuntergangs


Kategorien:Dies und Das

Schlagwörter:

  1. Hallo Roland, ich habe erst jetzt gelesen, wie schlimm du krank warst. Zum Glück war deine Frau da und hat gleich richtig reagiert. Ich wünsche dir gute Besserung und dass du dich weiter gut erholst. Alles Liebe und Gute wünsche ich dir
    Liebe Grüße Andrea

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Roland,
    sehr gute Reaktion von Deiner Frau, ein Vorfall bei dem es auf jede Minute ankommt.
    Wünsche weiterhin gute Besserung
    Viele Grüße
    Brigitte

    Gefällt 1 Person

  3. Upps das ist nicht ohne !! Bei solch einer Diagnose fängt man vermutlich wieder neu an zu „denken“ :
    Ich von meiner Seite aus wünsche dir auf jeden Fall gute Besserungen und baldige vollständige Genesung. Das mit der Kondition kommt schon mit der Zeit und bitte nicht am Anfang gleich übertreiben !
    LG Manni

    Gefällt 1 Person

    • Nein Manni, das werde ich ganz ruhig angehen, denn schließlich will ich ja wieder fit werden um entsprechende Wanderungen und Fahrradtouren zu machen. Z.Zt. mache ich 2 x pro Tag einen 30 min Spaziergang, das hilft schon sehr viel.
      Lieb Grüße,
      Roland

      Gefällt mir

  4. Lieber Roland, da hast Du (und Deine Frau, die ja immer mitbetroffen ist) einiges durchgemacht. Es ist noch ein Glück, dass es rechtzeitig entdeckt wurde, bevor es zu spät war.
    Ich kenne solche beängstigenden Erfahrungen auch (bei mir war es eine seltene Krebsart, bei einigen aus der Familie andere schwerwiegende Dinge. Ich bin immer wieder dankbar, dass ich noch lebe und an so viel Schönem teilhaben kann, und wenn es auch nur der Anblick eines hübschen Vogels oder einer kleinen Blume ist).
    Ich wünsche Dir von Herzen, dass es wieder aufwärts geht und dass Du bald wieder voll am Leben teilhaben kannst, wobei ich sicher bin, dass Du vieles jetzt mit anderen Augen siehst und intensiver genießt.
    Alles Liebe und Gute, auch für Deine Frau,
    Marie

    Gefällt 1 Person

  5. Du warst ja schwer gebeutelt die letzte Zeit, das tut mir leid zu lesen. Dann noch die Corona-Infektion obendrauf, bei manchen Mitmenschen kann man sich nur bedanken. Mein Freund hat jetzt auch Reha genehmigt bekommen, er meinte, man müsse oft drei oder vier Anträge stellen, den ersten würden die Kassen schon aus Prinzip erstmal ablehnen.

    Ich wünsche dir alles Gute und eine gute Besserung!

    Liebe Grüße
    Kasia

    Gefällt 1 Person

  6. Wie schön 🤗 ein Lebenszeichen von dir 🙂
    Dann schick ich dir hier mal ein fettes Kraftpaket, damit du wieder auf die Beine kommst und fotografierend durch die Natur wandeln kannst 💪🏽💥🌹
    Liebe Grüße
    Sabine

    Gefällt 1 Person

  7. Willkommen zurück, da hast Du ja Einiges überstehen müssen… Drücke Dir die Daumen, dass es nun nur noch aufwärts geht!!!

    Gefällt 1 Person

  8. Lieber Roland,
    was für eine Odyssee. Wir freuen uns, dass es dir wieder besser geht und du nicht nur auf dieser Plattform zurück bist. Ganz liebe Grüße und weiterhin gute Besserung!

    Gefällt 1 Person

  9. Mein Hinterwandinfarkt ist schon länger her und ich bin mit zwei Stents davon gekommen. Die drei Tage Intensivstation hatten wenigstens den Vorteil, dass ich Raucherentzug machte 😆
    Ich war zur Reha am Starnberger See. War auch nicht wirklich zu empfehlen.

    Dann pass gut auf dich auf und bleib jetzt gesund 🙂
    …und schön, dass du wieder da bist.

    Gefällt 1 Person

  10. Lieber Roland, es freut mich wirklich sehr, dass Du wieder da bist. Ich wünsche Dir gute Besserung und dass Du schnell wieder fit wirst – aber nicht übertreiben, in der Ruhe liegt die Kraft.
    Liebe Grüße
    Richard

    Gefällt 2 Personen

  11. Das waren zweifellos sehr ereignisreiche Monate…. zum Glück waren Sie wach genug, um sofort zu reagieren. Herzprobleme sind immer ernst zu nehmen. Dass man sich dann noch mit Corona auseinandersetzen musste, ist wirklich schlimm. Wie auch immer, zum Glück hat alles ein Ende und jetzt geht es darum, seine Kondition langsam wieder aufzubauen.
    Nimm es locker und nimm dir Zeit, etwas zu erzwingen ist nie eine gute Idee.
    Viel Mut und Energie wünscht Roland!
    Bleibt eckig und gesund….
    Rudi

    Gefällt 1 Person

  12. Lieber Roland, auch von mir die besten Wünsche zu deiner Genesung. Wir haben Dich alle sehr vermisst. Schön das Du wieder da bist. Liebe Grüße aus Ostfriesland von Jürgen

    Gefällt 1 Person

  13. Willkommen zurück … da hat dich ja dein Herz in einer sehr ungünstigen Zeit im Stich gelassen … Gute Besserung und damit und viel Optimismus langsam ins „normale“ Leben zurückfinden …
    Bin gespannt, wie sich dein Blick auf die (Foto-) Welt nach diesen Erfahrungen verändert 🙂 Aber erstmal .. toi toi toi

    Gefällt 1 Person

  14. Hallo Roland, da hast Du La Einiges hinter Dir, das war bestimmt eine schwierige Zeit. Schön dass es Dir jetzt wieder besser geht und Du nach vorne schauen kannst. Ich wünsche Dur weiterhin gute Genesung, ganz liebe Grüße Annemarie

    Gefällt 1 Person

  15. Hatte mich schon gefragt, wo du wohl geblieben bist. Gute Genesung weiterhin❣️

    Gefällt 1 Person

  16. Erst einmal ganz herzlich willkommen zurück in unserer kleinen Bloggerwelt, Roland und lass es bitte ganz langsam angehen!!! 😉
    Teils bekam ich dieses Arzt-, Klinik-, Reha-Chaos bei dir ja mit und freute mich so sehr für dich, als es endlich mit Reha losging. Dass jedoch außer den Anwendungen dort im eigentlich schönen Bayerischen Wald nichts wirklich gesundheitsfördernd war und du durch offenbar gewissenlose Patienten (Schwachköpfe) auch noch mit Corona angesteckt würdest, verschlug mir beim Lesen fast die Sprache…
    Nun drücke ich dir ganz dolle die Daumen dafür, dass es schnell immer weiter Bergauf mit deiner Genesung geht und ihr beide euer Leben sowie Vorhaben wieder richtig genießen könnt!! 🍀🍀🍀
    Liebe Grüße und toi toi toi 🤗

    Gefällt 2 Personen

  17. Sei froh, dass Du es soweit geschafft hast. Weiterhin gute Besserung. Ich drücke Dir die Daumen.
    LG Jürgen

    Gefällt 1 Person

  18. Hallo Roland, wünsche Dir gute Besserung und rasche Genesung. Gruss Wolfgang

    Gefällt 1 Person

  19. Ach Roland was bin ich froh, wieder von Dir zu lesen. Ich hoffe, dass es nun bei Dir aufwärts geht und Du bald wieder richtig auf die Beine kommst. Geh es geruhsame an und übertreib es nicht!
    Sei ganz herzlich gegrüßt!
    Hedwig

    Gefällt 1 Person

  20. Herrjeh, da hat es sich aber richtig schlimm erwischt! Ich bin sehr froh, dass du dich jetzt hier meldest, und ich habe dich vermisst.
    Ich wünsche dir für deine Genesung alles erdenklich Gute.
    Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

  21. Von Herzen gute Besserung 👍😀

    Gefällt 1 Person

  22. Ich freue mich über Dein Lebenszeichen. Du hast ja wirklich Höhen und Tiefen erlebt und es ist erfreulich, dass es bei Dir wieder aufwärts geht. Übernimm Dich nicht und erlebe jeden Tag in Ruhe und Gelassenheit. Mit dem Aufenthalt in der schönen Natur kannst Du Kräfte sammeln. Ich wünsche Dir gute Genesung und grüße Dich ganz herzlich. Traudl

    Gefällt 2 Personen

  23. Guten gemäßigten Neustart, alles Gute, schön von Dir zu hören und Welcome Back 🙂

    Gefällt 1 Person

  24. Alles Gute, da hattest Du ja einiges durchzustehen. Ich wünsche weiter schnelle Genesung, durch sprichst in Deinem Beitrag auch etwas die fehlende Solidarität und Rücksicht in Coronabelangen an, mit dem Wegfall der Regelungen ein Thema von hohe Aktualität.
    In unserem gut ausgestatteten Gesundheitssystem , das zu bekommen, was man braucht (für mich sind Patient_innen immer auch Experten in eigener Sache) fällt vielen schwer, z.T wegen des Antragsdschungels und oft auch weil sich die Kommunikation nicht einfach gestaltet, was unter anderem auch an den harten Arbeitsbedingungen unter Zeitdruck und oft überlastet quer durch alle Gesundheitsberufe liegt

    Gefällt 1 Person

  25. Gute Besserung und werde schnell wieder fit

    Gefällt 1 Person

  26. Da hat es dich aber ganz schön erwischt. Wie gut, dass das jetzt alles hinter dir ist und dass du jetzt optimistisch in die Zukunft schaust. Es ist schon schade, dass du wegen dem Fehlverhalten von anderen um die Hälfte deines Reha-Aufenthaltes gekommen bist. Aber wie du schreibst – du hattest wenigstens zwei Wochen!
    Machs gut und pass auf dich auf!
    VG
    Christa

    Gefällt 1 Person

  27. Vielen lieben Dank für deinen Beitrag. Hatte schon befürchtet, dass du mit dem Bloggen aufgehört hast. Und ich hatte mir auch gedacht, dass du ernsthaft erkrankt sein könntest. Und dann auch noch Corona!
    Alles, alles Gute und erhol dich richtig gut. Das ist jetzt erst einmal das Wichtigste. Der Blog kommt dann später …

    Gefällt 1 Person

  28. Daumen hoch! Ganz toll, dass du es geschafft hast und nun langsam wieder auf Normal schalten kannst! Weiterhin gute Erholung!

    Gefällt 1 Person

  29. Oh Roland, da hat es Dich ja wirklich ganz schön erwischt, aber ich bin froh, dass Du mit Zuversicht in die Zukunft schaust. Lass es ruhig angehen, und übertreibe am Anfang nicht. Ich wünsche Dir auf alle Fälle eine schöne Zeit, jetzt wo der Frühling beginnt (im Radio melden sie gerade Schneefall 😐), wird es Dir leicht fallen, in Deiner Umgebung mit Glaskugel und Kamera durch die Gegend zu streifen und uns mit schönen Bildern zum Lächeln zu bringen.
    Leider gibt es bei Corona immer noch Leute, die etwas „komisch“ sind. Aber so ist das nun mal und ich bin gespannt, was die Zeit nach dem 2. April bringen wird. Ich war vor ein paar Wochen in Österreich zum Skifahren, da sind fast alle Regeln bereits aufgehoben und man steht in einem vollgepfropften Skibus, 80% der Leute ohne Maske. Das ist schon ein mulmiges Gefühl und prompt hat ein Kollege von mir Covid bekommen.
    Alles Gute und formkurvensteigende Erholung
    Martin

    Gefällt 1 Person

  30. Ganz wunderbar, lieber Roland, dass Du wieder da bist. Wir haben Dich vermisst. Dir muessen doch die Ohren geklungen haben, weil gerade heute im Blog von „Wanderlustig“ von Dir die Rede war. 😉
    Danke fuer die Nachricht hier. Dass es so schlimm um Dich gestanden hatte, das wusste ich gar nicht. Umso mehr freue ich ich aber, dass es Dir jetzt wieder besser geht und ich halte Dir ganz fest die Daumen fuer eine schnelle weitere und vollstaendige Genesung.
    Liebe Gruesse, mach’s gut, und werde wieder ganz gesund,
    Pit

    Gefällt 2 Personen

  31. Prima Roland, nur nichts übertreiben.
    LG Mathilda

    Gefällt 1 Person

  32. Lass es vor allem langsam und mit Muße angehen. Drücke dir die Daumen, dass es schnell aufwärts geht. Ola

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: