Kanada, eine Reise durch die Schönheit der Natur X; Revelstoke – Nakusp

Donnerstägliche Retrospektive: British Columbia und Alberta, Canada, eine Reise durch die Schönheit der Natur X

Dieser Beitrag wurde ursprünglich 2017 veröffentlich. Im Nachtrag an unsere erste Truck-Camper Rundreise durch den Westen von Kanada.

Nach der gestrigen doch recht angestrengten Fahrt, wollten wir es heute etwas ruhiger angehen lassen, zumal die ausgesuchte Strecke nach Nakusp doch nicht so lang war. Was wir aber noch nicht wussten, sie sollte sehr erlebnissreich werden.

Übernachtet hatten wir auf dem Williamson Lake Campground. Ein kleiner, sehr schöner Campground direkt am See. Hierzu ein kleiner Hinweis. Es wird ein Zugang für 5$ zu einem Highspeed-Internet angeboten. Wie wir aber feststellen mussten, war es kein Highspeed, sondern ganz Normal (3-5 MB down und 0.8 MB up). Daher also „Finger weg“, wenn man etwas schnelles braucht. Dafür gibt es, wenn man in Revelstoke reinkommt an der Shell-Tankstelle vorbei, zum Kreisverkehr rechte Seite das „Nomad Food & Co.“, der hat ein superschnelles Internet (habe während unseres Essens mal schnell 1.5GB hochgeladen). Und das Essen schmeckt wirklich gut, genauso wie das Eis 🙂

Beginnen wollten wir unseren Tag mit einem kleinen Spaziergang durch Revelstoke. Zu unserem Glück war auch noch Farmers Market, was den Rundgang noch positiv abrundete.

Revelstoke Downtown
Revelstoke Downtown

Jetzt sollte es aber losgehen Richtung Nakusp. Da ich mir bei Starbucks noch einen Frappuccino holten wollte, musste ich noch ein mal „um den Pudding“ fahren, da in dem Bereich gerade Straßenbauarbeiten stattfinden. Aber was macht man nicht alles, wenn man Urlaub und Zeit hat 🙂

Die Strecke runter nach Shelter Bay ist sehr gemütlich und panoramareich, so dass man einfach vor sich „hincruisen“ kann.  In Shelter Bay angekommen, stellten wir fest, dass die Fähre rüber nach Galena Bay immer nur zur vollen Stunde ablegt. Also hatten wir noch 40 min. Zeit, was kein Thema war, da die Aussicht und das Wetter herrlich waren.

Shelter Bay, Arrow Lake

Dann kam es zum Boarding und die Überraschungen begannen. Beim Auffahren auf die Fähre fragte mich der nette Fährmitarbeiter, ob ich das Propangas abgestellt hätte? Natürlich nicht, hatte ich überhaupt nicht auf dem „Radar“, zu mal es unsere erste Fähreübersetzung war. Ich also raus aus dem Auto, Propangas abstellen und hinter mir wartet die Autoschlange, peinlich 😦 Aber die waren alle so relaxed, dass keinerlei Panik aufkam. Ist doch immer wieder schön zu sehen, dass es auch Leute gibt, die nicht gleich aufbrausend werden. Die nächste Überraschung: wie alle staatlichen Fähren im Inland British Columbias, war auch diese Überfahrt kostenlos.

Boarding
Anlegestelle Shelter Bay

In Galena Bay angekommen, wollten wir natürlich sofort wieder das Propangas aufdrehen. Es gab nur ein Problem, wir konnten keine Haltemöglichkeit finden. Endlich nach etlichen Kilometern, kam dann der Hinweis auf eine Rest Area. Wir also raus auf den Parkplatz und mussten voller Überraschung feststellen, wie schön der war mit seinem Wasserfall. Wer also dort vorbei kommt, sollte sich ruhig eine Pause gönnen, denn der Wasserfall ist super. Zumal er mit seinem Nebel eine prima Abkühlung mitbringt. Ups, hätten wir ja fast vergessen, warum wir eigentlich rausgefahren sind, um das Propangas wieder aufzudrehen. Also noch schnell das Propangas aufdrehen und dann weiter. Erst zu einem späteren Zeitpunkt werden wir feststellen, dass wir was vergessen hatten. Aber jetzt ging es erst mal weiter nach Nakusp.

Wasserfall, Ione Creek Rest Area zwischen Galena Bay und Nakusp
Wasserfall, Ione Creek Rest Area zwischen Galena Bay und Nakusp

Ein paar Kilometer vor Nakusp zweigt links eine 12 km lange Straße zum Nakusp Hot Spring Campground ab, den wollten wir uns mal anschauen und eventuell dort übernachten. Dort angekommen, hatten wir sofort entschieden für eine Nacht zu bleiben. Der warme Pool 38°C – 42°C reizte schon und unseren Stellplatz am Campground konnten wir uns auch noch aussuchen, es war nicht wirklich viel los. Die Stellplätze am wilden Wasser des Kuskanax River sind direkt am Ufer und dadurch sehr laut (70 – 75 dB). Wer also etwas ruhigeres sucht, ist hier fehl am Platz 😉 Dafür ist der Pool aber ein „Gedicht“, unter freiem Himmel im Thermalwasser aalen, was will man noch mehr.

Nakusp Hot Springs Campground
Nakusp Hot Springs Campground

Nach einem ausgiebigen Bad im warmen Wasser kamen wir wieder zurück zu unserem TC und mussten feststellen, dass mit unserem Kühlschrank etwas nicht stimmte, da er „LP“ anzeigte. Der Fehler war dank Betriebsanleitung schnell gefunden. Unser Fehler: wir hatten beim Propangas abstellen vergessen den Kühlschrank auch abzuschalten. Na ja Ende gut, alles gut.

Revelstoke - Nakusp
unsere heutige Strecke


Kategorien:British Columbia, Kanada, Nordamerika, Reisen

Schlagwörter:, , , , , ,

  1. Das erste Bild von der Shelter Bay ist so traumhaft schön!
    Ich genieße deine Reiseberichte immer sehr, lieber Roland.

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Roland, ich lese deine Reiseerinnerungen immer wieder gerne. Es gibt immer neue Anregungen, auf die man selbst nicht gekommen wäre. Viele Grüße, Uwe

    Gefällt 1 Person

  3. Nicht nur deine wunderschönen Bilder, sondern auch wie du von eurer tollen Reise berichtest gibt einem das spannende Gefühl dabei gewesen zu sein! 😉
    Vielen Dank fürs mitnehmen hier, lieber Roland und liebe Grüße für den heute mal wieder etwas regnerischen Tag 🍀🌺

    Gefällt 1 Person

  4. Vielen Dank fürs Mitnehmen.
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

  5. Danke, dass wir diese Reise wieder genießen durften. Kanada muss wirklich schön sein, wenn ich das alles sehe.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: