Radrundweg FO 2 Karpfen – Tour

In Franken ist wieder die Karpfenzeit angebrochen. Für alle Nicht-Franken, die regionalen Köstlichkeiten gibt es in den Monaten mit einem „r“, also von September bis April. Was liegt da näher, als mal bei den Karpfenweiher/teiche vorbeizuschauen.

Der Landkreis Forchheim hat einige Radrundwege ausgeschildert. So z.B. die FO 2 Karpfen – Tour, die ich heute mal abfahren wollte. Die durch den Landkreis ausgeschilderten Wege beginnen und enden immer am Bahnhof Forchheim. Von dort bringt eine „Zubringerstrecke“ die Radler zum Einstieg in die diversen Radrundwege.

Da ich in Neunkirchen am Brand wohne, such ich mir teilweise andere Einstiegspunkte aus, die ich entweder direkt mit dem Fahrrad erreichen kann oder mit dem Auto. So auch bei dieser Tour. Für mich sollte der Start- und Zielpunkt am Schloß in Hemhofen liegen. Von Röttenbach aus kommend, gibt es einen größeren Parkplatz vor dem Schloß auf der linken Seite und einen kleineren etwas weiter, direkt am Eingang zum Schloß.

Ich hatte mich dann doch gegen die Autoanreise entschieden und bin mit dem Fahrrad direkt nach Hemhofen gefahren. Da ich aber wusste, dass sich dadurch die Gesamtstrecke um ca. 40 km verlängerte, hatte ich vorsichtshalber noch den Akku von meiner Frau mit eingepackt, was sich dann später als gute Vorsichtsmaßnahme herausstellte.

Anhand der Streckenführung könnt Ihr/Sie sehen, dass es durch Wald und Täler geht und es auch teilweise heftige Anstiege gibt. Aber alles im Allem eine schöne abwechslungsreiche Runde. Mir hat sie so viel Spaß gemacht, dass ich tagsdrauf mit meiner Frau noch mal die gleiche Runde gemacht habe. Allerdings mit dem Unterschied, dass wir mit dem Auto nach Hemhofen gefahren sind.

So jetzt geht es los. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und Bilder anschauen.

Wie immer der Link zu komoot, zwecks genauerer Tourinformationen.

https://www.komoot.de/tour/22490189?ref=wta

Streckenführung FO2

Streckenführung FO2 – Karpfentour

Höhenprofil FO2

Höhenprofil FO2 – Karpfentour

Hemhofen unser Start- und Zielpunkt ist eine Gemeinde im Landkreis Erlangen-Höchststadt. Als eine der Sehenswürdigkeiten würde ich das Schloss bezeichnen, in dem wohl heut zu Tage diverse Feste, Tagungen Events und Hochzeiten veranstaltet werden.

Von Hemhofen aus führt der gut ausgeschilderte Radrundweg Richtung Poppendorf. Und dann dauert es auch nicht lange und schon sind wir an den ersten Karfpenweihern.

Karpfenweiher

Karpfenweiher auf dem Weg nach Poppendorf

Nach einer kurzen Verweilpause, kommt um die Ecke schon der nächste Weiher, der Mühlweiher.

Mühlweiher

Mühlweiher

Mühlweiher

Mühlweiher

Auf dem weiteren Weg nach Puppendorf muss man eine Straße überqueren. Hier ist etwas Vorsicht geboten, da auf der linken Seite zur Zeit der Mais relativ hoch steht und somit der Einblick auf die Straße stark eingeschränkt ist.

Hinter Puppendorf geht es dann in den waldigen Teil des Radrundwegs. Anfänglich habe ich mich gefragt, was wohl der Unterschied zwischen dem Sebalder Reichswald und dem  Forst Untere Mark ist. Irgendwie sah es hier anders aus, bis ich drauf gekommen bin, dass hier der Anteil an Laubbäumen wesentlich höher ist. Dies lädt natürlich zu einer Tour im Herbst ein, wenn sich die Laubbäume in ihren Farbenpracht darbieten.

Kurz hinter der Einstiegstelle in Forchheim/Burk ist der Waldweg mit Informationsschilder der diversen angepflanzten Bäume ausgeschildert, sehr informativ. Im weiteren Verlauf der Strecke kommt man am Käsperlsweiher vorbei. Sehr idyllisch gelegen, lädt zu einer Pause ein.

idyllische Stelle für eine Pause am Käsperlsweiher

idyllische Stelle für eine Pause am Käsperlsweiher

Im weiteren Verlauf kommt man noch an der Überreuther Märter und diversen Pilsansammlungen vorbei, bevor man dann kurz vor Schlammersdorf aus den Wald rauskommt.

Überreuther Märter

Überreuther Märter

Pilse im Wald

Pilse im Wald

Zwischen Schlammersdorf und Trailsdorf überqueren wir das erste Mal die Aisch. Sie wird uns auf den nächsten Kilometern begleiten. Die Strecke zwischen Trailsdorf und Hallerndorf führt über einen gut ausgebauten Fahrradweg mit einem schönen Ausblick in den Aischgrund und dem Wald, den wir zuvor durchfahren hatten.

schöne Aussicht auf dem Weg nach Hallendorf

schöne Aussicht auf dem Weg nach Hallendorf

Anfänglich hatte ich mich gefragt, warum macht die Streckenführung bei Hallerndorf noch mal solch eine Abzweigung, warum müssen wir noch mal hoch und können nicht im Tal bleiben. Sehr bald sollte sich herausstellen warum dieser Umweg. Aber erst mal muss man in Hallerndorf eine 12%tige Steigung rauf. Oben angekommen, kann man sich eine Pause gönnen und den herrlichen Rundumblick genießen.

schöne Aussicht

schöne Aussicht in die Fränkische Schweiz oberhalb von Hallerndorf

Nur wegen des Ausblicks hier hoch kann es noch nicht gewesen sein, es musste noch was kommen, was sich dann auch kurz vor Schnaid zeigte, der Kreuzberg mit der Kreuzkapelle.

Kreuzkapelle am Kreuzberg

Kreuzkapelle am Kreuzberg

Dies scheint ein recht beliebter Ausflugsort zu sein, da hinter der Kapelle sich gleich ein paar Biergärten anschließen. Bei meiner ersten Runde bin ich noch dran vorbei gefahren. Nachdem ich aber tagsdrauf mit meiner Frau unterwegs war, haben wir beim Brauhaus am Kreuzberg halt gemacht, um was zu trinken und zu essen. Und ich muss sagen, das Bier und Essen waren gut und die Preise haben gepasst, m.E. nach in Ordnung,  2,20€ für die halbe Radler und 4€ bzw. 5€ für die 2/3 Bratwürste mit Kraut und Brot.

Vom Kreuzberg aus geht es dann steil nach unten ins Tal und beendet den „Umweg“. Der weitere Weg führt dann an der Aisch entlang über Willersdorf, Haid und Lauf nach Weppersdorf. Hier und da kann man immer wieder Fischweiher sehen an denen die Fischreiher, Schwäne oder Störche nach Nahrung Ausschau halten.

Barocker Dorfbrunnen in Weppersdorf

Barocker Dorfbrunnen in Weppersdorf

Bevor es dann über Zeckern nach Hemhofen zurück geht, sollte man sich noch etwas Zeit an den Fischweihern kurz hinter Weppersdorf nehmen. Mit etwas Glück kann man die Karpfen springen sehen. Wer noch etwas mehr Zeit hat, kann einen kleinen Umweg durch die Weiherlandschaft nehmen. Der Weg ist zwar nicht so gut ausgebaut, aber es lohnt sich. Wir hatten das Glück und konnten eine Streit zwischen einem Fischreiher und einem Greifvogel miterleben. War schon interessant zu beobachten, wie die zwei sich „beharkten“. Vielleicht hatte der eine einen Fisch und der andere wollte ihn ihm abnehmen. Am Ende hatte keiner einen und beide sind ohne Futter abgezogen.

Karpfenweiher

Karpfenweiher

Karpfenweiher

Karpfenweiher, hier konnte man die Karpfen springen sehen

In Hemhof wieder angekommen, war die eigentliche Runde beendet. Da ich aber mit dem Fahrrad nach Hemhofen geradelt bin, standen jetzt nochmal 20 km bis nach Hause vor mir. Nach guten, bereits geradelten 60 km kam so langsam der Hunger. Also musste noch eine Kleinigkeit her, bevor es auf die restlichen Kilometer ging.

Pause

was Herzhaftes und was Süßes mit einem Cappuccino, lecker!!

Der Rückweg führte über Hemhofen, Röttenbach, Beiersdorf, Langensendelbach, Ebersbach nach Neunkirchen, was in umgekehrter Reihenfolge dem Anfahrtsweg entspricht. Etwa 4 km vor dem Ziel meiner heutigen Tour, hatte sich dann meine Vermutung bestätigt, mein Akku war leer. Aber ich hatte ja den von meiner Frau dabei. Also Akku wechseln und weiter gehts. Wäre ich mit meinem vielleicht etwas sparsamer umgegangen, hätte es gelangt. Aber was Solls, jetzt weiß ich in etwa, wie weit ich mit einem Akku bei entsprechenden Wegen, Anstiegen, Gegenwind etc. komme und das ist auch schon was wert.

Akkutausch nach 79 km

Akkutausch nach 79 km und noch 4 km zu fahren 🙂

Bei der Überquerung des Main-Donau.Kanals hatte ich noch das Glück, dass gerade ein Frachtschiff vorbei kam. So konnte ich noch diese Aufnahme machen.

Main-Donau-Kanal

Main-Donau-Kanal

So das wars für heute. Ich hoffe mein Blog über die FO 2 Karpfen – Tour hat euch gefallen. Über ein „Like“ oder Kommentar würde ich mich freuen.

Bis zur nächsten Radtour.

Roland Schreiber

Fotos von royusch

 

 



Kategorien:Fahrradtouren, Radrundwege

Schlagwörter:,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: