Colorado, USA, Erlebnisse im „Jahrhundert Staat“ (Centennial State) VII

Donnerstägliche Retrospektive: Colorado, USA, Erlebnisse im „Jahrhundert-Staat“ ( Centennial State) VII

Dieser Beitrag wurde ursprünglich 2017 veröffentlich. Im Nachtrag an unsere Reise durch Colorado und Utah in 2015.

Gunnison, Crested Butte. Für heute hatten wir uns den ganzen Tag frei gehalten, um das Gebiet rund um Gunnison zu erkunden. Das gute daran war, dass wir lokale Führer hatten (unsere Tochter und ihr Freund, welcher hier 2 Jahre lang studierte). So konnte wir abseits vom allgemeinen Tourismus herrliche Einblicke bekommen, z.B. von Crested Butte, am Fuße des gleichnamigen Berges. Die ehemalige Bergbausiedlung ist heute eines der bedeutendsten Wintersportzentren der USA.

Von Gunnison nach Central City. Heute sollte es endlich losgehen, zu unserem eigentlichen Ziel der Reise, zum Rocky Mountain National Park. Erst mal mussten wir wieder über ein paar Pässe klettern, den Monarch Pass und später den Hoosier Pass. Beide liegen so auf etwa 11.000 Fuß, was ca. 3.300 m entspricht. Es ist schon beeindruckend, wenn man sich vorstellt, dass man über Pässe fährt die höher sind als bei uns zu Hause die Alpen und wenn es dann noch dort Bewaldung gibt….

Von Gunnison nach Central City
von Gunnison nach Central City

Und dann, plötzlich aus dem Nichts heraus, tauchen Elche auf. Wow, war das beeindruckend, speziell, wenn man solche Tiere noch nie in freier Wildbahn gesehen hat.

Elch beim Grasen

Am späten Nachmittag erreichen wir wieder unseren Campground in Central City. Von hieraus wollen wir dann morgen unsere Fahrt in den Rocky Mountain National Park fortsetzen.

Fortsetzung folgt …..



Kategorien:Colorado, Nordamerika, Reisen, USA

Schlagwörter:, , , , ,

  1. Wow, Elche in der Natur zu sehen, ist wirklich ein Glück und die Landschaft war auch beeindruckend
    LG Andrea

    Gefällt 1 Person

  2. Ja, lieber Roland, diese Paesse sind schon etwas, oder?! Was ich immer noch in Erinnerung habe ist, wie sehr mir die Hoehe in Breckenridge zu schaffen gemacht hat. Schon ein ganz klein wenig bergauf Gehen auf der Strasse hat mich ausser Atem gebracht, ganz zu schweigen von einer Treppe.
    Liebe Grusse,
    Pit

    Gefällt mir

  3. Was hattet Ihr für ein Glück, Elche in natura zu sehen. Unsere Verwandten sind extra mit uns an eine Stelle im NP gefahren, wo sonst immer Elche sind, sie waren noch enttäuschter als wir, dass sie uns die imposanten Tiere nicht zeigen konnten.
    Wir sind in Kanada den ganzen Icefields Parkway rauf und runter gefahren, ohne die versprochenen Elche zu sehen, die in meiner ursprünglichen Heimat Ostpreußen häufig präsent war. Deshalb habe ich den Beitrag über die „Elche in Kanada“ am 2.7.21 einen Artikel geschrieben, damit wenigstens Elchgestalten zu sehen sind, wenn auch nicht echte Elche. Aber schön anzusehen waren sie trotzdem. LG Marie

    Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu Birgit - Biwiwe Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: