Fahrradtour durch den Veldensteiner Forst

Heute soll es mal in östlicher Richtung durch den Veldensteiner Forst gehen. Die Strecke ist ca. 48 km lang mit einem Höhenunterschied +1100 m, was darauf hindeutet, es geht ziemlich viel bergauf und bergab.

die gefahrene Strecke

Streckenverlauf

Wie der Streckenverlauf zeigt, führt die Tour von Neunkirchen am Brand über Großenbuch, Stöckach, Oberrüsselbach, Hüttenbach, Hiltpoltstein und Gräfenberg wieder zurück nach Neunkirchen. Es wird spannend, da da Höhenprofil einige „mächtige“ Anstiege zeigt.

Nähere Einzelheiten zur Strecke könnt Ihr auch dem Link entnehmen: https://www.komoot.de/tour/21230550?ref=wtd

Höhenprofil

Höhenprofil

Aber jetzt mal los. Gleich hinter Neunkirchen bekommt man einen schönen Ausblick auf den Haarbachwald geboten.

schöne Aussicht zwischen Neunkirchen und Großenbuch

schöne Aussicht zwischen Neunkirchen und Großenbuch auf den Harrbachwald

Am Eingang von Großenbuch finden man diese kleine Kapelle. Ein kleiner Parkplatz in unmittelbarer Nähe kann zum Einstieg in die Tour genutzt werden.

die gefahrene Strecke

kleine Kapelle vor Großenbuch

Von Großenbuch aus geht es weiter über Oberlindelbach, Unterlindelbach und Stöckach nach Igensdorf. Bis jetzt war die Tour problemlos zu bewältigen, aber der Anstieg zur Burgstall Hainburg, sollte man auf einer anderen Route wählen. Ich hatte im Vorfeld auf die Routenwahl meines Garmin Edge 820 vertraut und wurde schwersten enttäuscht, da dieser Teilabschnitt für Touren- oder Trekkingräder so gut wie unmöglich war.

Teilabschnitt den man meiden sollte

Teilstück, für Tourenräder ungeeignet

hier musste ich schieben, da es ersten viel zu steil war und zweitens nicht befahrbar, vielleicht was für Mountainbiker, auf jeden Fall nichts für Trekkingräder.

Wenn man dann oben angekommen ist, kann man sich die Zeit nehmen um etwas über den Burgstall Hainburg zu erfahren.

Burgstall

Burgstall Hainburg

Von hier aus, führt der Weg weiter Richtung Oberrüsselbach, leider auch wieder über einen total ungeeignete Fahrradweg, da total verwurzelt.

unmöglich für normale Tourenräder

Wanderweg, aber kein Fahrradweg

Kurz vor Oberrüsselbach geht es dann wieder auch eine asphaltierte Straße.

In Oberrüsselbach angekommen, sollte man eine kleine Pause einlegen und die Aussicht genießen

schöne Aussicht von Oberrüsselbach

schöne Aussicht von Oberrüsselbach ins Tal

oder die Quelle des Rüsselbachs besuchen.

zur Quelle des Rüsselbach

zur Quelle des Rüsselbach

Nach eine Pause (um die Aussicht genießen und den Frust über die letzen Kilometer abzuschütteln), geht es weiter Richtung Oberwindsberg. Auf halber Strecke wollte mich das Navi über einen Weg führen, den es überhaupt nicht gab (alles nur Felder, aber keine Wege!!!). Wo bekommen die Leute ihre Informationen her, bzw. wie oft wird da upgedated??? Kurz hinter Oberwindsberg sollte es dann wieder durch ein Waldstück Richtung Unterwindsberg gehen. Leider musste ich sehr schnell erkennen, dass auch dieses Teilstück nicht befahrbar war, also wieder zurück und über die normale Straße weiter nach Unterwindsberg. Auf dem Weg fand ich dann noch die St. Martin Kapelle.

St. Martin

St. Martin

In Hüttenbach angekommen, fand ich dieses wunderschöne alte Fachwerkhaus. Irgendwie kam es mir bekannt vor, nur wusste ich nicht mehr in was für einem Zusammenhang. Später fiel mir dann ein, dass es das Haus von einem ehemaligen Arbeitskollegen ist, dass er über Jahre in mühevoller Kleinarbeit restauriert hatte.

schönes altes Haus

schönes altes Fachwerkhaus in Hüttenbach

In Hüttenbach bin ich dann etwas „herumgeirrt“, da ich nicht gleich den weiteren Weg Richtung Hiltpoltstein gefunden habe und ich muss gestehen, dem Navi hatte ich auch nicht mehr getraut. Aber letztendlich hatte ich den richtigen Weg gefunden und war erfreut über die schöne Aussicht die ich in Bühl bekommen habe, aber erst mal hieß es wieder bergauf.

Kirche in Bühl

Kirche in Bühl

Kirche in Bühl

Kirche in Bühl

Nach einem Bergauf kommt meisten ein Bergab. Nach einer kleinen Pause, die ich in Bühl eingelegt hatte, ging es weiter nach Sankt Helena, wo ich ein paar schöne Steinformationen am Wegesrand fand.

schöne Steinformation

schöne Steinformation in der Nähe von Sankt Helena

Der Weg führte mich weiter über Hiltpoltstein, Kemmathen nach Gräfenberg.

Blick auf die Burg von Hiltpoltstein

Blick auf die Burg von Hiltpoltstein

In Gräfenberg leistete ich mir eine weitere Pause, bevor es auf das letzte Teilstück nach Neunkirchen am Brand ging.

Marktplatz Gräfenberg

am Marktplatz in Gräfenberg

Marktplatz Gräfenberg

am Marktplatz in Gräfenberg

Der Anstieg von Gräfenberg nach Guttenberg war noch mal heftig, dafür wird man aber mit einem wunderschönen Ausblick belohnt.

schöner Ausblick

schöner Ausblick oberhalb von Walkersbrunn nach Ermreuth und Gleisenhof

Bevor sich die Tour so langsam dem Ende neigt, muss noch mal ein kräftiger Anstieg von Rödlas Richtung Neunkirchen bewältigt werden. Oben angekommen, wäre die einfachste Route der Straße folgend nach Neunkirchen. Leider führte mich mein Navi erneut über einen Streckenabschnitt, der leider für Trekkingräder ungeeignet ist. Dafür gab aber es aber noch mal eine schöne Aussicht auf Neunkirchen.

Blick auf Neunkirchen am Brand

Blick auf Neunkirchen am Brand

Nach ca. 3:00 Stunden reiner Fahrzeit mit eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 10,7 km/h hatte ich meine Tour beendet. Obwohl ich viel schöne Natur gesehen habe, weiß ich für das nächste Mal, dass man dem Navi nicht immer trauen darf, bzw. eine bessere Karte für die Streckenerstellung notwendig ist.

Ich hoffe mein Radtour hat Euch / Ihnen gefallen. Über einen Like würde ich mich freuen Bis zur nächsten Tour in der wunderschönen Fränkischen Schweiz.

 



Kategorien:Fahrradtouren, Radrundwege

Schlagwörter:,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: